Wir Bussarde sind ein ganz normaler Haufen Pfadfinder, die zum BdP, Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, gehören. Wie überall ist auch unser Verein organisiert, die unterste Schicht bilden in unserem Bund die Stämme, jeder Stamm hat zwischen 50 und 100 Mitglieder. Wenn sich ein paar Stämme untereinander recht gut verstehen und leiden können, dann haben sie die Möglichkeit sich zu einem Horst zusammen zuschließen. Wir Bussarde bilden mit zwei anderen Münchner Stämmen, Cosuaneten und Bären, den Horst Südland. Die Stämme sind landesweit in sogenannten Landesverbänden LVs zusammengeschlossen und haben dort ihre Vertreter. Alle LVs werden zum Schluß im BdP, unser Bund, zusammengefaßt, dieser ist wiederum Mitglied im Ring Deutscher Pfadfinderverbände und diese sind Mitglied im Weltpfadfinderbund. Soweit zu unserer Organisation.

Uns, d.h. den Stamm Bussard, gibt es schon seit 1980 in Germering. Angefangen hat alles damit, dass es in München einen Stamm Bären gab, der zu dieser Zeit „riesengroß“ war. Von den Bären sind dann ein paar Pfadis auf die Idee gekommen, in Germering auch einen Stamm zu gründen. Es hat soweit alles gut geklappt, sonst würde ich ja heute nicht die Stammeshomepage der Bussarde machen. Zwischendurch gab es immer mal wieder Berg- und Talfahrten in der Mitgliederzahl, so dass wir jetzt ca. 60 gemeldete Mitglieder haben. Darüber hinaus gibt es noch 3 Sippen und 1 Meute. Als Gruppenraum dient uns unser Stammesheim, das wir auf unserem Grundstück in Germering stehen haben. Das soweit zum groben Überblick.

Usere eigentliche Heimat ist die  Stadt Germering westlich von München. Unsere Mitglieder kommen aber nicht nur aus Germering sondern auch aus dem näheren Umland, wie z. B. Gilching, München, Aubing, ….

In Germering haben wir unser Stammesheim auf einem Grundstück, dass uns die Stadt Germering freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Hier sind wir zuhause

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner